Nachhaltigkeitsbericht 2019
Daten

Alle Daten auf einen Blick

Beurteilen Sie unsere Anstrengungen zur Nachhaltigkeit an den harten Daten: Unternehmenskennzahlen, Nachhaltigkeitsprogramm, Schwerpunktthemen, und den Indikatoren der Global Reporting Initiative (kurz GRI).

Seit 2013 setzt Magenta bzw. T-Mobile beim Nachhaltigkeitsbericht nicht mehr auf ein gedrucktes Berichtsformat, sondern auf die Darstellung als Website. Die Auswahl und die Darstellung der Inhalte, Daten und Zahlen erfolgten entsprechend den aktuellen internationalen Leitlinien der Global Reporting Initiative (GRI-Standards¹) und erfüllen dabei die „Kern-Option“.

Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht knüpft an den letzten Bericht aus dem Jahre 2018 an. Da am 1. August 2018 der Zusammenschluss von T-Mobile und UPC Telekabel zu Magenta Telekom erfolgte, werden die Kennzahlen für das Jahr 2018 jeweils für T-Mobile, UPC Telekabel (ab 1. August) und das gesamte Unternehmen (Magenta Telekom) abgebildet. Die Kennzahlen und Aktivitäten beziehen sich dabei auf den österreichischen Markt und umfassen im Wesentlichen die Jahre 2016 bis 2018. Zugunsten der Aktualität werden auch Maßnahmen und Projekte des ersten Halbjahres 2019 dargestellt. Durch die Übernahme in der zweiten Jahreshälfte sind für UPC Daten nur teilweise verfügbar. Daten aus vergangenen Jahren sind, soweit sie sich auf T-Mobile beziehen, in den früheren Nachhaltigkeitsberichten verfügbar.

Aufgrund der Zusammenführung zu einem gemeinsamen Unternehmen mit den neuen Markennamen Magenta und Magenta Telekom im Mai 2019 haben wir uns entschlossen, im Bericht weitgehend die neuen Marken zu verwenden, wo bisher T-Mobile oder T-Mobile Austria standen. Das gilt auch für Nennungen in vergangenen Jahren, als es diese Marken natürlich formal noch nicht gab. Wir glauben, dass dies am besten die Kontinuität des Unternehmens ausdrückt, in dem auch frühere Unternehmen und Marken wie max.mobil oder tele.ring (als Zweitmarke noch in Verwendung) enthalten sind, so wie in UPC frühere Marken wie Chello oder Telekabel Wien aufgegangen sind.

Als Teil der Deutschen Telekom ist Magenta Telekom in die umfangreichen konzernweiten Aktivitäten des Mutterkonzerns eingebunden. Aus diesem Grund verweist der vorliegende Nachhaltigkeitsbericht wiederholt auf den aktuellen Corporate Responsibility Bericht 2018 der Deutschen Telekom AG.

¹ Deutsche Übersetzung, Version 2016; außer GRI 303 und 403: Version 2018.

Weiterlesen Schließen
Kennzahlenüberblick 2016 2017 2018 (TMA) 2018 (UPC) 2018 (TMA/UPC)
Ökonomie
Umsatz

Mio. €

855 900 905 150 1.055
EBITDA

Mio. €

258 266 272 73 345
Investitionen in die Infrastruktur

Mio. €

141 155 187 42 229
Übertragene Datenmenge (Down- und Upload)

Terabyte

168.394 313.503 491.364 2.126.385 2.617.749
SMS pro Jahr (aus- und eingehend)

Milliarden SMS

1,9 2,1 2,2 1) 2,2
Gesprächsminuten pro Jahr (aus- und eingehend)

Milliarden Minuten

13,71 13,74 13,87 1) n.a.
Standorte
Shops

Anzahl

48 48 39 9 48
T-Center, Regionalstandorte, Contact Center

Anzahl

6 6 6 5 11
Kunden
Kunden (Subscriptions)

Mio.

4,6 5,9 7,1 1,6 8,7
Anteil der OnlinerechnungskundInnen

Prozent

76% 75% n.a. 1) n.a.
dadurch geringerer Papierverbrauch/Jahr

Mio. Blätter

68,2 69,5 n.a. 1) n.a.
Umwelt
Stromverbrauch gesamt

MWh

115.581 123.196 132.470 1) n.a.
Stromverbrauch Netz

MWh

110.375 118.212 127.484 1) n.a.
Stromverbrauch UPC

MWh

12.760 n.a.
Energieverbrauch Heizung T-Center

MWh

2.612 2.714 2.706 1) n.a.
Fahrzeuge gesamt

Anzahl

176 180 179 166 345
CO2-Bilanz
Scope 1 (Heizung, Fuhrpark, Netzersatzanlagen)

Tonnen CO2

1.431,69 1.417,80 1.578,42 452,90 2.031,32
Scope 2 (Strom, Fernwärme)

Tonnen CO2

1.126,98 2.253,22 3.338,85 167,64 3.506,49
Scope 3 (Mobilität Mitarbeiter, eingekaufte Güter und Leistungen, Wasser etc.)

Tonnen CO2

2.058,94 2.482,90 2.779,05 797,40 3.576,45
Summe CO2-Emissionen

Tonnen CO2

4.617,61 6.153,93 7.696,32 1.417,94 9.114,26
Sonstige Daten
Restmüllaufkommen T-Center

Tonnen

31,2 23 22 1) n.a.
Altpapieraufkommen T-Center

Tonnen

11,7 10 19 1) n.a.
Wasserverbrauch T-Center

m3

8.506 8.031 8.215 1) .
Papierverbrauch (T-Mobile gesamt)

Tonnen

176 178 177 1) n.a.
Handyrecycling und Rückkauf

Anzahl

2.270 3.573 1.884 n.a. n.a.
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
Anzahl MitarbeiterInnen (FTE)

Vollzeit

1.306 1.397 1.440 909 2.349
davon Lehrlinge

Anzahl

77 88 94 16 110
Altersstruktur/Durchschnittsalter

in Jahren

37 37 37 37 37
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in regulärer Teilzeit

Prozent

26% 26% 25% 15% n.a.
Arbeitsunfälle (inkl. Wegunfälle)

Anzahl

6 3 8 1) n.a.
Anteil Frauen

Prozent

42,67% 40,92% 39,52% 38,08% n.a.
Anteil Männer

Prozent

57,33% 59,08% 60,48% 61,94% n.a.
Anteil Frauen in Führungspositionen

Prozent

24,60% 22,30% 23,84% 28,90% n.a.
MitarbeiterInnen in Karenz

Anzahl

55 51 41 25 66
Rückkehrquote der MitarbeiterInnen nach der Karenz

Prozent

69% 58% 76% 1)
Anteil der MitarbeiterInnen mit Mitarbeitergesprächen

Prozent

98% 98% n.a. n.a. n.a.
Mitarbeiterzufriedenheit, gemessen an der Antwort „Sehr gut“ auf die Frage „Wie fühlst du dich im Unternehmen?“

Prozent

83% 87% 77% 1) n.a.
Fluktuationsrate

Prozent

10,06% 9,70% 9,29% n.a. n.a.
Gesundheitsquote 2)

Prozent

95,87% 95,94% 95,64% 1) n.a.

1) = Fehlende Daten aufgrund von Übernahme
2) = Anzahl Krankenstände (Tage) durch Abzahl Arbeitstage
n.a. = not available / nicht verfügbar

Weiterlesen Schließen

Im Jahr 2015 haben die Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung verabschiedet. Ziel der Agenda ist es, weltweit wirtschaftlichen Fortschritt und Wohlstand zu ermöglichen – im Einklang mit sozialer Gerechtigkeit und mit Rücksicht auf die ökologischen Grenzen des globalen Wirtschaftswachstums. Den Kern der Agenda 2030 bilden 17 Ziele für eine nachhaltige Entwicklung: die Sustainable Development Goals (SDGs). Sie sind im Januar 2016 offiziell in Kraft getreten. Die SDGs berücksichtigen erstmals alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit: Soziales, Umwelt und Wirtschaft. Um die ehrgeizigen Ziele erreichen zu können, müssen Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft eng zusammenarbeiten. Damit stehen auch Unternehmen in der Pflicht, ihren konkreten Beitrag zu leisten.

Magenta Telekom stellt sich dieser Aufgabe und unterstützt die SDGs ausdrücklich. Bereits heute leisten wir unseren Beitrag durch viele unserer Produkte, Lösungen und Maßnahmen. Insbesondere zahlen wir auf die Ziele Nummer 3 Gesundheit und Wohlergehen, 4 Hochwertige Bildung, 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum, 9 Industrie, Innovation und Infrastruktur, 11 Nachhaltige Städte und Gemeinden, 12 Nachhaltiger Konsum, 13 Maßnahmen zum Klimaschutz sowie 17 Globale Partnerschaft ein. Passagen, die für die jeweiligen SDGs relevant sind, haben wir im Nachhaltigkeitsbericht mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet.

Gesundheit und Wohlergehen Hochwertige Bildung Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum Industrie, Innovation und Infrastruktur Nachhaltige Städte und Gemeinden Nachhaltige/r Konsum und Produktion Maßnahmen zum Klimaschutz Partnerschaften zur Erreichung der Ziele
Weiterlesen Schließen

Der Nachhaltigkeitsbericht zeigt, wo Magenta einen konkreten Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten kann und will – innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens, bei unseren Stakeholdern, bei aktuellen gesellschaftlichen Themen und beim Schutz und Erhalt natürlicher Ressourcen. Alle Daten, Kennzahlen und Inhalte des vorliegenden Berichts wurden unter der Prämisse von Aktualität, Genauigkeit und Zuverlässigkeit, Vergleichbarkeit und Klarheit sowie Ausgewogenheit erhoben.

Zur Ermittlung der relevanten CR-Themen führt die Deutsche Telekom laufend einen mehrstufigen Wesentlichkeitsprozess durch, der seit 2015 gemäß der Methodik der Global e-Sustainability Initiative (GeSI) umgesetzt wird. Die aktuellen CR-Themen der Deutschen Telekom wurden im nächsten Schritt in Hinblick auf die Anforderungen ausgewählter österreichischer Stakeholder evaluiert bzw. adaptiert. Dies geschah im Rahmen unserer regelmäßigen Stakeholder-Kommunikation wie z. B. in Arbeitsgruppen beim Forum Alpbach oder über regelmäßige Kundenbefragungen. Daraus wurden 14 wesentliche Nachhaltigkeitsthemen für Magenta Telekom abgeleitet, die zugleich die essenziellen Berichtsinhalte darstellen.

Stakeholder der Magenta Telekom
Weiterlesen Schließen

Die folgende Übersicht zeigt, welche GRI-Aspekte den wesentlichen Schwerpunktthemen zugeordnet werden können und wo im Bericht die Managementansätze zu finden sind.

Schwerpunktthema GRI-Aspekt Managementansätze
Datenschutz / Datensicherheit / Cybersicherheit
  • Schutz der Privatsphäre von Kunden
Netzausbau
  • Indirekte wirtschaftliche Auswirkungen
Servicequalität
  • Schutz der Privatsphäre von Kunden
Talentakquise, Mitarbeiterbindung und Entwicklung
  • Aus- und Weiterbildung
  • Beschäftigung
ICT-Lösungen für eine kohlenstoffarme Ökonomie
  • Produkte und Dienstleistungen
Begrenzung der Auswirkungen des Klimawandels
  • Emissionen
  • Energie
Ressourcenschonung und Recycling (Elektroschrott)
  • Abwasser und Abfall
Nachhaltigkeit (Arbeitsstandards, Umweltschutz) in der Lieferkette
  • Beschaffung
  • Soziale Bewertung der Lieferanten
  • Umweltbewertung der Lieferanten
Medienkompetenz (inkl. ICT und Sicherheit von Kindern)
  • Kundengesundheit und -sicherheit
Vielfalt und Antidiskriminierung
  • Gleichbehandlung
  • Vielfalt und Chancengleichheit
Ethische Geschäftspraktiken und Compliance
  • Socioeconomic Compliance
  • Korruptionsbekämpfung
Gesundheit, Sicherheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter
  • Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
Gesellschaftlich relevante Anwendung von ICT-Produkten und Dienstleistungen
  • Produkte und Dienstleistungen
Transparenz und Reporting
  • Ermittelte wesentliche Aspekte und Grenzen
  • Berichtsprofil
Weiterlesen Schließen

Magenta Telekom hat den Anspruch, die eigenen Leistungen kontinuierlich gemäß nachhaltigen Kriterien zu messen und zu bewerten. Um die Daten vergleichbar und transparent aufzubereiten, orientiert sich das Unternehmen an den Leistungsindikatoren der Global Reporting Initiative (GRI). Die vorliegenden Ergebnisse beziehen sich in erster Linie auf den österreichischen Markt. Bei konzernweiten Themen wird auf den CR-Bericht des Mutterunternehmens Deutsche Telekom verwiesen.

Nachfolgender Index gibt einen Überblick über die berichteten GRI-Indikatoren nach den aktuellen GRI-Standards². Der Bericht wurde nicht extern verifiziert. Magenta Telekom verfügt jedoch über ein nach ISO 14001 zertifiziertes Umweltmanagementsystem, ein Energiemanagement entsprechend ISO 50001 und ein Gesundheitsmanagementsystem nach OHSAS 18001, die einem externen Audit unterliegen. Zusätzlich werden die ökonomischen Kennzahlen im Rahmen des Konzerngeschäftsberichtes durch die Wirtschaftsprüfung verifiziert.

² Deutsche Übersetzung, Version 2016; außer GRI 403: Version 2018.

Code Inhalt nach GRI-Standards (Kern) Verweis / Anmerkungen
Organisationsprofil
102-1 Name der Organisation Impressum
102-2 Aktivitäten, Marken, Produkte und Dienstleistungen https://www.magenta.at/unternehmen
102-3 Hauptsitz der Organisation Österreich
102-4 Betriebsstätten Kennzahlen auf einen Blick
102-5 Eigentumsverhältnisse und Rechtsform Impressum
102-6 Belieferte Märkte Österreich
102-7 Größe der Organisation Kennzahlen auf einen Blick
102-8 Informationen zu Angestellten und sonstigen Mitarbeitern Kennzahlen auf einen Blick
102-9 Lieferkette Wir achten auf eine nachhaltige und faire Lieferkette
102-10 Signifikante Änderungen in der Organisation und ihrer Lieferkette Strategie für eine erfolgreiche digitale Zukunft
102-11 Vorsorgeansatz oder Vorsorgeprinzip Nachhaltigkeit ist Teil unserer DNA
102-12 Externe Initiativen Digitale Verantwortung wahrnehmen
102-13 Mitgliedschaften in Verbänden und Interessengruppen Digitale Verantwortung wahrnehmen
Strategie
102-14 Erklärung des höchsten Entscheidungsträgers Intro
Ethik und Integrität
102-16 Werte, Grundsätze, Standards und Verhaltensnormen Code of Conduct: Wir spielen nur nach fairen Regeln
Führung
102-18 Führungsstruktur Die Magenta-Geschäftsführung
Einbeziehung von Stakeholdern
102-40 Liste der Stakeholder-Gruppen Themenauswahl, Wesentlichkeitsprozess
Nachhaltig und fair handeln bedeutet ständigen Dialog
102-41 Tarif verhandlungs vereinbarungen 100 % der Mitarbeiter / -innen unterliegen Kollektivvertragsvereinbarungen
102-42 Ermittlung und Auswahl von Stakeholdern Themenauswahl, Wesentlichkeitsprozess
102-43 Ansatz für die Einbindung von Stakeholdern Nachhaltig und fair handeln bedeutet ständigen Dialog
102-44 Wichtige Themen und hervorgebrachte Anliegen Nachhaltig und fair handeln bedeutet ständigen Dialog
Berichtsprofil / Vorgehensweise bei der Berichterstattung
102-45 Im Konzernabschluss enthaltene Entitäten Über diesen Bericht
102-46 Vorgehen zur Bestimmung des Berichtsinhaltes und der Abgrenzung der Themen Themenauswahl, Wesentlichkeitsprozess
102-47 Liste der wesentlichen Themen Themenauswahl, Wesentlichkeitsprozess
102-48 Neudarstellung von Informationen Über diesen Bericht
102-49 Änderung bei der Berichterstattung Über diesen Bericht
102-50 Berichtszeitraum Über diesen Bericht
102-51 Datum des letzten Berichts Über diesen Bericht
102-52 Berichtszyklus Über diesen Bericht
102-53 Ansprechpartner bei Fragen zum Bericht Nachhaltig und fair handeln bedeutet ständigen Dialog
102-54 Erklärung zur Berichterstattung in Übereinstimmung mit den GRI-Standards Kern
102-55 GRI-Inhaltsindex GRI-Index
102-56 Externe Prüfung Keine
Thema Aspekte Verweis / Anmerkungen
Wirtschaftliche Leistung 103 Wirtschaftliche Leistung Strategie für eine erfolgreiche digitale Zukunft
201-1 Unmittelbar erzeugter und ausgeschütteter wirtschaftlicher Wert Kennzahlen auf einen Blick
Indirekte ökonomische Auswirkungen 103 Indirekte ökonomische Auswirkungen Wir bauen die digitalen Highspeed-Verbindungen Österreichs
203-2 Erhebliche indirekte ökonomische Auswirkungen Wir bauen die digitalen Highspeed-Verbindungen Österreichs
Beschaffungspraktiken 103 Beschaffungspraktiken Wir achten auf eine nachhaltige und faire Lieferkette
204-1 Anteil an Ausgaben für lokale Lieferanten CR-Bericht 2018, Deutsche Telekom
Korruptionsbekämpfung 103 Korruptionsbekämpfung Code of Conduct: Wir spielen nur nach fairen Regeln
205-3 Bestätigte Korruptionsvorfälle und ergriffene Maßnahmen Keine Vorfälle im Berichtszeitraum
Thema Aspekte Verweis / Anmerkungen
Energie 103 Energie Was braucht ein Gigabyte? Immer weniger Strom
302-1 Energieverbrauch innerhalb der Organisation Kennzahlen auf einen Blick
302-2 Energieverbrauch außerhalb der Organisation Kennzahlen auf einen Blick
302-3 Energieintensität Was braucht ein Gigabyte? Immer weniger Strom
302-4 Verringerung des Energieverbrauchs Was braucht ein Gigabyte? Immer weniger Strom
Umweltmanagement vom Energiemanagement bis zur E-Rechnung und Öffi-Tickets
302-5 Senkung des Energiebedarfs für Produkte und Dienstleistungen Was braucht ein Gigabyte? Immer weniger Strom
Emissionen 103 Emissionen CO2-Emissionen spielen bei uns null Rolle
305-1 Direkte Treibhausgasemissionen (Scope 1) Kennzahlen auf einen Blick
305-2 Indirekte energiebedingte Treibhausgasemissionen (Scope 2) Kennzahlen auf einen Blick
305-3 Sonstige indirekte Treibhausgasemissionen (Scope 3) Kennzahlen auf einen Blick
305-5 Senkungen der Treibhausgasemissionen CO2-Emissionen spielen bei uns null Rolle
Umweltmanagement vom Energiemanagement bis zur E-Rechnung und Öffi-Tickets
Umweltbewertung der Lieferanten 103 Umweltbewertung der Lieferanten Wir achten auf eine nachhaltige und faire Lieferkette
308-1 Neue Lieferanten, die anhand von Umweltkriterien überprüft wurden CR-Bericht 2018, Deutsche Telekom
308-2 Negative Umweltauswirkungen in der Lieferkette und ergriffene Maßnahmen CR-Bericht 2018, Deutsche Telekom
Thema Aspekte Verweis / Anmerkungen
Beschäftigung 103 Beschäftigung Bestqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich täglich neuen Herausforderungen für unsere Kundinnen und Kunden stellen
401-1 Neu eingestellte Angestellte und Angestelltenfluktuation Kennzahlen auf einen Blick
401-2 Betriebliche Leistungen, die nur vollzeitbeschäftigten Angestellten, nicht aber Zeitarbeitnehmern oder teilzeitbeschäftigten Angestellten angeboten werden Wir bieten einen Arbeitsplatz mit allem, was zum Leben dazugehört
401-3 Elternzeit Kennzahlen auf einen Blick
Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz 103 Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmt die Qualität ihrer Arbeit
403-1 Managementsystem für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmt die Qualität ihrer Arbeit
403-3 Arbeitsmedizinische Dienste Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bestimmt die Qualität ihrer Arbeit
Aus- und Weiterbildung 103 Aus- und Weiterbildung Unser Weiterbildungsangebot ist so vielfältig wie unsere Zielgruppen.
404-1 Durchschnittliche Stundenzahl für Aus- und Weiterbildung pro Jahr und Angestellten Unser Weiterbildungsangebot ist so vielfältig wie unsere Zielgruppen.
2018 wurden 390.106 Lernstunden absolviert.
Diversität und Chancengleichheit 103 Diversität und Chancengleichheit Wir brauchen noch mehr Chefinnen
405-1 Diversität in Kontrollorganen und unter Angestellten Kennzahlen auf einen Blick
405-2 Verhältnis des Grundgehalts und der Vergütung von Frauen zum Grundgehalt und zur Vergütung von Männern Wir brauchen noch mehr Chefinnen
Diskriminierungsfreiheit 103 Diskriminierungsfreiheit Bestqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich täglich neuen Herausforderungen für unsere Kundinnen und Kunden stellen
406-1 Diskriminierungsvorfälle und ergriffene Abhilfemaßnahmen Keine Vorfälle im Berichtszeitraum
Kundengesundheit und -sicherheit 103 Kundengesundheit und -sicherheit Besondere Verantwortung für die Gesundheit
416-1 Beurteilung der Auswirkungen verschiedener Produkt- und Dienstleistungskategorien auf die Gesundheit und Sicherheit Besondere Verantwortung für die Gesundheit
416-2 Verstöße im Zusammenhang mit den Auswirkungen von Produkten und Dienstleistungen auf die Gesundheit und Sicherheit Keine Vorfälle im Berichtszeitraum
Schutz der Kundendaten 103 Schutz der Kundendaten Höchste Sicherheit und Datenschutz, nicht erst seit der DSGVO
418-1 Begründete Beschwerden in Bezug auf die Verletzung des Schutzes und den Verlust von Kundendaten Data Privacy Officer
Weiterlesen Schließen

Um Umweltbelastungen durch Papierdruck zu verringern, erscheinen die Nachhaltigkeitsberichte von T-Mobile Austria seit 2013 ausschließlich online. Gleichzeitig machen wir den Bericht damit immer und überall zugänglich - eine der wunderbaren Leistungen mobiler Kommunikation. Das Webdesign passt sich dabei auf unterschiedliche Geräte und Bildschirmgrößen an, um stets optimal lesbar zu sein.